Schlagwort-Archive: mücke

Die Mücke

BSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS BSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS

Ich schreckte auf. War das? Das kann nicht sein. Ich hatte das Fenster doch seit Tagen nicht aufgemacht. Wie konnte jetzt also eine Mücke mich beim Schlaf stören? Ich legte meinen Kopf ruhig auf das Kissen und lauschte in die Dunkelheit. Im Hintergrund blubberte die Heizung und schlief den Schlaf der Gerechten. Nur ich war hellwach, die Ohren gespitzt.

BSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS BSSSSSSSSSSSSSS…

Ich hatte mich doch nicht verhört. Licht an! Nichts. Wo war das kleine stechende Insekt? Hinterm PC, unterm Sofa, an der Decke? Keine Spur. Ich sah sie nicht. Kein Schatten und kein Summen mehr. Ich müsste sie aber erwischen, wenn ich in aller Ruhe wieder einschlafen wollte. Ich ging kurz an den Schreibtisch und starrte in schier unendlosen weiten meines Zimmers. Ca. 2 zwei Meter vor mir meine leere Wand. Es würde die halbe Nacht dauern sie zu finden, wenn sie nicht fliegt. Ich musste einen Plan aufstellen.
Mit einer zusammengerollten Zeitschrift stieg ich wieder ins Bett und schnarchte übertrieben drauf los. Sekunden vergingen, dann flog sie scheinbar in Richtung meines rechten Ohres.

bbbbbssssssssssssssssssssssssssssssSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS

EIN SCHLAG NACH RECHTS mit der Zeitschrift. Licht an! Natürlich verfehlt. Aber ich sah sie. Ich stürmte los, wie ein Berserker die Zeitung schwingend, versuchte ich sie zu erwischen. Dann flog ich über den Bürostuhl. Sie war wieder weg. Alles klar, kein Problem. Wieder ins Bett und lauschen.
Diesmanl versuchte sie es über das linke Ohr.

BBBBBBSSSSSSSSSSSsssssssssssssssssssssssssssssss

Die Zeitschrifte klatschte an die Wand. Die Mücke, sie… flog seelenruhig in der Gegend herum.
Es war wohl klar, dass ich zum allerletzten Mittel greifen müsste und das war denkbar einfach. Im Flur Licht an und die Zimmertür aufgelassen. Nur meine zwei leuchtenden Augen starrten aus der Dunkelheit meines Zimmers hervor.
Im Lichtschein des Flures sah ich die Mücke verschwinden. Schneller als die Mücke „bsssss“ war die Tür verschlossen, mit Paketklebeband alle Luftschlitze versiegelt, ich im Bett und gute Nacht.

Am nächsten Morgen wachte ich mit einer juckenden Beule am Arm auf. Wie zur… Das Mysterium der Mücke, wie sie es geschafft mich auszutricksen, wird wohl nicht gelöst werden können.