Schlagwort-Archive: Yahoo

Yahoos Videoportal schon im Sommer?

Mit Hochdruck scheint Yahoo! an seinem eigenen Videoportal zu arbeiten. Bereits im Sommer soll der YouTube-Konkurrent marktreif sein. Die Hinweise verdichten sich, dass das Unternehmen von CEO Marissa Mayer dazu bekannte Webvideoproduzenten von Google abwerben möchte.

Als Lockmittel sollen höhere Werbeeinnahmen dienen. YouTube behält zurzeit 45% dieses Geldes für sich. Auch die Anzeigenpreise für Werbetreibende auf Videos soll deutlich höher liegen.

Die Newmediarockstars sehen das kritisch und schreiben in einem Artikel, warum sie denken, dass Yahoo! damit nicht erfolgreich sein kann.

Ein Grund ist, dass nicht viele Zuschauer die Plattform wechseln werden. Produzenten, die den Kanal innerhalb YouTubes wechseln, haben bereits Probleme, dass ihnen der Großteil ihrer Zuschauer nicht verloren geht. Auf eine neue Webseite wird das noch schwieriger.

Kritikpunkt Nummer zwei ist, dass Yahoo! bereits in der Vergangenheit Probleme hatte ein Videoportal auf die Beine zu stellen. Mit Hulu funktionierte eine Kooperation nicht und der Kauf von Dailymotion scheiterte.

Der letzte Punkt ist, dass die Vermarktungsstrategie scheinbar noch nicht geklärt ist. Newmediarockstars erklärt die Punkte genauer. Hier gehts zum Artikel: „3 Reasons Yahoo’s Delayed ‘YouTube Rival’ Site Is Going To Fail“.

Ob das Portal im Sommer gelauncht wird, es Erfolg hat und wie es aussieht, das bleibt abzuwarten.

Advertisements

Youku Tudou: Noch immer rote Zahlen

Das chinesische Videoportal legt seinen ersten Quartalsbericht 2014 vor. Die Erwartungen konnten demnach nicht erfüllt werden. Das Minus beträgt in etwa 26 Millionen Euro. Der Umsatz stieg allerdings stark um 36%.

Kurz zuvor war bekannt geworden, dass sich Alibaba mit 1,22 Milliarden US-Dollar kräftig am chinesischen Videoportal beteiligt. Alibaba ist Teil von Yahoo und eine gigantische B2B-Plattform mit Sitz in China.

Youku wurde 2006 gegründet und wies 2010 über 300 Millionen Nutzer auf.

Neuer Konkurrent für YouTube?

Bis jetzt ist Yahoo’s Videoabteilung nicht wirklich konkurrenzfähig. Deswegen soll der Druck auf den Marktführer YouTube erhöht werden. Yahoo CEO, Marissa Mayer liebäugelt scheinbar mit der Übernahme von Vimeo. Das Portal glänzt mit seinen hochwertigen Filmen und könnte mit der finanziellen Schlagkraft von Yahoo dem Konkurrent YouTube einige Prozentpunkte am Markt abnehmen.

Ein Jahr zuvor hatte Marissa Mayer versucht Dailymotion zu kaufen. Das scheiterte allerdings an einem Veto der französischen Regierung. Später verkündete Yahoo zudem kein Interesse mehr an Dailymotion zu haben.

Zusätzlich zu den Übernahmegerüchten, heißt es außerdem, dass Yahoo versucht YouTube-Stars abzuwerben. Nach Berichten soll das auch geglückt sein. Ein Lockmittel seien höhere Werbemittel, berichtet Re/Code.

Hinter den Stars von YouTube steht eine riesige Community. Ein paar werden dem Ruf ihres Lieblings folgen. Den Weg nach Yahoo werden allerdings nicht alle gehen. Die Frage wäre dann, ob sich diese Sache rentiert. Vielleicht bietet Yahoo den YouTubern auch eigene Shows an. MyVideo hat das erfolgreich mithilfe von Gronkh, Pietsmiet und einigen anderen erfolgreich in die Tat umgesetzt.